Grundschule Milse

Seite drucken Diese Seite drucken
:: Swimmy

Am Ende des 1. Schuljahres lasen die Kinder die Geschichte von "Swimmy" und malten dazu "mobile Bilder". Ein Teil davon wurde für den Einschulungsgottesdienst 2007 ausgewählt. Dort lasen die Kinder die Geschichte zu den Bildern vor. Die Kinder der Marienkäfer-Klasse sangen mit Viviens Klavierbegleitung das Swimmy-Lied und spielten  dazu auf Orff-Instrumenten.
Es war einmal ein kleiner Fisch,
der lebte mit seiner Familie
in einer Ecke im großen Meer.
Der Fisch hieß Swimmy.
Die anderen Fische,
mit denen er zusammen lebte, waren alle rot.
Aber er war schwarz und schwamm viel schneller
als seine roten Brüder und Schwestern.
Aber eines Tages
kam ein riesengroßer Thunfisch in ihre Ecke.
Der große Fisch verschlang alle roten Fische.
Nur ein Fisch wurde nicht gefressen.
Und das war Swimmy.
Weil er jetzt so allein war,
schwamm Swimmy in das große Meer.
Er sah Dinge, die er noch nie gesehen hatte.
Er sah eine Qualle.
Sie schimmerte im Wasser wie ein Regenbogen.
Er sah einen Hummer.
Der sah aus wie ein Schaufelbagger.
Und er sah seltsame, bunte Fische.
Die schwammen leise an ihm vorbei.
Swimmy kam durch einen Märchenwald aus Meeresalgen.
Er begegnete noch einem Aal, der war sehr, sehr lang.
Er sah See-Anemonen. Die sahen aus wie rosa Palmen.
Eines Tages aber traf er rote Fische. Die sahen genauso aus, wie seine Brüder und Schwestern, die der große Fisch gefressen hatte.
„Kommt mit ins große Meer!“, rief Swimmy. „Nein, wir haben Angst. Dann fressen uns die großen Fische auf!“, riefen die roten Fische.
Swimmy dachte nach. Und er hatte eine Idee.
Er sagte: „Wir schwimmen alle zusammen und machen einen großen Fisch, der größer als alle anderen ist. Dann bekommen die anderen Fische Angst vor uns.“

Swimmy und seine roten Freunde schwammen in das weite Meer und hatten selbst keine Angst mehr. Der schwarze Swimmy spielte das wachsame Auge in dem riesigen roten Fisch.
Alle großen Fische nahmen Reißaus.
Und so schwimmen viele kleine rote Fische
zusammen mit einem kleinen schwarzen Fisch
immer noch glücklich durch das weite Meer.
Zum Seitenanfang